M12  CRAZY  II 2010


IMMAGINI TRA SOGNO E REALTÀ
( Bilder zwischen Traum und Wirklichkeit )


Die Bilderwelten von Nicola Silvano sind von einer starken, archaisch geheimnisvollen Kraft durchdrungen. Sie entstehen zwischen figurativen und symbolischen Elementen, die uns Geschichten erzählen.
Nicola Silvano fokussiert seine Arbeit in der Auseinandersetzung zwischen Farbe und
Materie, zwischen Zeichnung und rätselhaften Strukturen.
„ IMMAGINI „ sind in wörtlicher Übersetzung Bilder, im übertragenen Sinne aber auch
Vorstellungen, die in Prozessen zwischen Bewusst – und Unterbewusstsein Gestalt
annehmen. Sie widerspiegeln in abstrakter Form biografische Aspekte des Künstlers.
Erinnerungen, Emotionen, Gedanken, Gefühle und Erfahrungen, werden in diese
kontrastreichen Farbräume hinein verwoben.
Er beschreibt die Entstehung seiner Bilder folgendermaßen: „ Ich versuche mit diesen Bildern einen tieferen Sinn für meine Existenz zu finden. Indem ich diese Bilder gestalte,
eröffnet sich mir die Möglichkeit, die widersprüchlichen und ambivalenten Absurditäten
der heutigen Wirklichkeit auszugleichen. Sich in einen intensiven Malprozess zu begeben,
bedeutet für mich, sich fortwährend gedanklich und seelisch zu erneuern.

Monika Rudolph

/